Pipeline Pro

Ein solider Vari-Watt-Betrieb, ein übersichtliches Menü und eine hochwertige Verarbeitung sind die Eigenschaften, die den Pipeline Pro auszeichnen. In unserem aktuellen Test haben wir uns das Hochklassemodell einmal genauer angeschaut.

Pipeline Pro

Die wichtigsten Features des Pipeline Pro

[fontawesome icon=“search“ circle=“yes or no“ size=“medium“]Der in Deutschland hergestellte Pipeline-Pro-Akkuträger kann je nach Modell mit 18350-, 18500- oder 18650-Akkus verwendet werden. In unserem Test kamen wir zu dem Schluss, dass hochstromfähige IMR bzw. High-Drain-Akkus mit einem maximalen Entladestrom von 8 Ampere am besten geeignet sind. Der Akkuträger kann mit einer Leistung von 5 bis 20 Watt betrieben werden. Besonders gut gefiel uns dabei, dass Einstellungen in 0,5er Schritten vorgenommen werden konnten. Auf diese Weise ließ sich die Dampferfahrung individuell anpassen.

Der Pipeline Pro ist im Wesentlichen mit derselben Elektronik ausgestattet wie der Dani Basic, der Dani Extreme und der Phantom Vario. Auch er funktioniert mit Wechselstrom. Dadurch ist er kleiner und hat einen höheren Wirkungsgrad. Es liegt weniger Last an und die Laufzeit ist länger. Schauen wir uns im Folgenden einmal die restlichen Features an:

  • 5 Ampere Eingangsstrom
  • 8 Ampere Ausgangsstrom
  • sehr gut für Verdampfer zwischen 0,7 und 3 Ohm geeignet
  • minimaler Verdampferwiderstand 0,4 Ohm
  • Heat Protection
  • integrierte Anzeige zur Ohm-Messung
  • zeigt die Akkuspannung unter Last an
  • einstellbare Displayhelligkeit
  • Verpolungsschutz
  • Wirkungsgrad 95 Prozent
  • Extension Cap für die 18350er und 18500er Modelle

Beim Pipeline Pro gibt es hinsichtlich der Funktionen wenige Unterschiede zum Dani Extreme. Der einzige Unterschied ist der Menüpunkt Heat Protection (HP). Diese Funktion unterbricht für eine festgelegte Zeit die Stromzufuhr, während man an dem Verdampfer zieht. Durch die periodisch stattfindenden sehr kurzen Unterbrechungen wird der Verdampfer vor Überhitzung geschützt. Als Dampfer nimmt man sie selbst gar nicht wahr. Erst unter dem Oszilloskop werden sie sichtbar. Da durch die Unterbrechung ein Liquidabfluss verhindert wird, verändert sich auch der Geschmack zum Positiven. Wenn du bereit bist, für guten Geschmack etwas mehr auszugeben, kannst du hier ruhig zugreifen.

Vorteile

[fontawesome icon=“thumbs-up“ circle=“yes or no“ size=“medium“]Im Test hat uns der Pipeline Pro durch eine Reihe praktischer Vorteile überzeugt. Anbei findest du die wichtigsten davon noch einmal übersichtlich aufgeführt:

  • hoher Wirkungsgrad
  • Überhitzungsschutz
  • verbesserter Dampfgenuss
  • übersichtliches Display
  • gut für Dampfer im Bereich unter 10 Watt geeignet
  • hohe Leistungsreserven im Bereich zwischen 1 und 3 Ohm
  • kleine Abmessungen

Nachteile

[fontawesome icon=“thumbs-down“ circle=“yes or no“ size=“medium“]Bei den Nachteilen des Pipeline Pro können wir uns kurz halten. Hier ist lediglich zu sagen, dass die Widerstände wegen des Wechselstroms teilweise etwas ausbrechen. Das ist aber nicht weiter der Rede wert. Außerdem sind die mitgelieferten Akkus für unseren Geschmack etwas schwach.

Bei hoher Last brechen sie ein Stück weit ein. Dampfer mit gemäßigterem Bedarf dürfte das allerdings kaum stören.

Das sagen die Nutzer

[fontawesome icon=“user“ circle=“yes or no“ size=“medium“]Im Netz begegneten uns überwiegend positive Meinungen zum Pipeline Pro. So liest man z.B. im e-rauchen-forum:

„Überzeugt haben mich vor allem das schlichte Design, die einfache Bedienung“

„Das funktioniert, dampft und schmeckt nach meinem Empfinden wunderbar und störungsfrei“

Tipps

Für die Ausführungen 18350 und 18500 empfiehlt sich die Nutzung von Efest 18350 IMR Akkus. Bei der 18650 Variante nutzt du entweder einen Panasonic NCR18650PF oder einen Samsung INR18650-25R.

Achtung!

Auf dem Display wird immer die Spannung unter Last angezeigt. Es ist zwar durchaus möglich, einen alten Akku auf 4,1 V aufzuladen, allerdings bricht die Spannung unter Last sofort wieder zusammen. Wenn das passiert, solltest du einen neuen Akku verwenden. Das alte Modell hat seine mittlere Lebensdauer überschritten.x

Technische Daten

  • Leistung: 5 bis 20 W
  • Anschluss: 510
  • Frequenz: 200 kHz
  • Durchmesser 22m
  • Gewicht: 150, 136 oder 122 g
  • Displaybeleuchtung: Orange

Lieferumfang

  • ein Pipeline Pro
  • eine Bedienungsanleitung
  • eine Verpackung

Fazit

[fontawesome icon=“star“ circle=“yes or no“ size=“medium“]Die Pipeline Pro ist ein Akkuträger, den wie dir uneingeschränkt empfehlen können. Hier findest du ein hochwertiges Gerät, dessen Leistung seinem Preis voll und ganz entspricht. Allerdings ist es auch etwas teurer als der durchschnittliche Akkuträger. Dafür bekommst du aber einen Verdampfer, mit dem du erst einmal eine Weile ausgesorgt hast. Durch den Wechselstrombetrieb wird der Akku geschont. Außerdem sorgt der Überhitzungsschutz dafür, dass du jederzeit von höchster Dampfqualität profitierst.