Die besten e Liquid Sorten

Liquid selber mischenSeit die elektrische Zigarette den Markt erobert hat, scheint es kein Halten bei den Herstellern von Liquid Sorten zu geben. Mittlerweile können Dampfer aus mehreren hundert unterschiedlichen Sorten und zwischen einer ähnlich großen Anzahl an Herstellern wählen. Wer die Qual hat, hat die Wahl, heißt es ja bekanntlich. Und für Raucher von elektrischen Zigaretten wird es bei diesem riesigen Angebot tatsächlich immer schwieriger, die besten Liquidsorten zu finden.

[title size=“2″]Die besten e-Liquid Sorten für einmalige Geschmackserlebnisse[/title]

Dem modernen Raucher von elektrischen Zigaretten wird heute eine Vielzahl unterschiedlicher e-Liquids angeboten. Mehrere hundert unterschiedlicher Geschmacksrichtungen sind erhältlich. Nicht selten verfügt ein einzelner Händler über mehr als 150 Liquidsorten. Die Bandbreite an Aromen reicht von Tabak über Früchte, Kaffee und Schokolade bis hin zu Gemüse, Kräutern und Gewürze sowie Alkohol und Likör. Und immer mehr ungewöhnliche Geschmacksrichtungen wie Pizza, Glühwein, Red Bull oder Trüffel sind unter den Geschmacksrichtungen für E-Liquids zu finden. Doch wenn es darum geht, die beste Liquid Sorte zu finden, ist erlaubt, was gefällt. Denn über Geschmack lässt sich bekanntermaßen nicht streiten. Welche Geschmacksrichtung die beste ist, muss also jeder Dampfer selbst entscheiden, und da hilft nur ausprobieren. Dabei sollte man ruhig aufgeschlossen bleiben, denn die Geschmacksrichtung Zwiebel kann inhaliert viel besser und interessanter sein, als man sich in Erinnerung an den Geschmack von rohen Zwiebeln vielleicht vorstellen kann.

Alle Liquids auf Amazon.de anschauen » [title size=“2″]Die besten e Liquid Sorten – welche Rolle der Hersteller spielt[/title]

Bei den eigenen Testreihen auf der Suche nach der besten Geschmacksrichtung sollte neben dem Aroma unbedingt auch die Qualität beachtet werden. Denn die beste Liquid Sorte ist sicherlich nicht nur eine, die schmeckt, sondern auch eine, die gesundheitlich unbedenklich ist und nicht über gesundheitsschädigende Inhaltsstoffe verfügt. Jedoch sind die meisten e-Liquids unbedenklich. Gerade Liquids, die in der EU produziert und verkauft werden, unterliegen strengen Sicherheitsbestimmungen und Kontrollen. Wer auf der Suche nach möglichst hochwertigen e-Liquids ist, der hält sich daher häufig an Hersteller aus der europäischen Union. In der Tat sind die gesetzlichen Vorgaben in Bezug auf die zugelassenen Inhaltsstoffe von e-Liquids hier oftmals strenger als in anderen Regionen der Welt und für uns zumindest leichter verständlich.

Beliebte europäische Hersteller von Liquids sind beispielsweise VitaSmoke und Happy Liquid aus Deutschland, die italienische Marke Flavour Art oder der Hersteller En Juice aus Großbritannien.

Doch auch Produkte aus anderen Ländern und Regionen der Welt, sind keinesfalls automatisch minderwertiger. Das gilt insbesondere auch für Produkte aus Asien, denen häufig mit starken Vorurteilen begegnet wird. Auch diese Produkte können qualitativ sehr gut sein. Hier ist es wichtig, die Liquids auf ihre Inhaltsstoffe zu kontrollieren. Der deutsche Anbieter Happy Liquid stellt im Internet außerdem ein Online-Herstellungsprotokoll über seine Produkte zur Verfügung, um eine möglichst hohe Transparenz bei der Herstellung seiner e-Liquids zu schaffen und dem Verbraucher größtmögliche Sicherheit zu bieten.

Wer andere Hersteller ausprobieren möchte, um die für ihn beste Liquid Sorte zu finden, sollte sich an folgende Faustregel halten: je offener ein Hersteller mit der Angabe von Inhaltsstoffen und Informationen zum Herstellungsverfahren umgeht, desto eher handelt es sich bei den Produkten um qualitativ hochwertigste Ware.

Wem das alles nicht ausreicht, der kann darüber nachdenken, sein Liquid selber zu mischen.