Clearomizer

ClearomizerMittlerweile gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Modelle für elektrische Zigaretten auf dem Markt. Diese verfügen über eine unterschiedliche Funktionsweise und bestehen daher auch aus verschiedenen Bauteilen. Gerade E-Zigaretten-Neulinge verlieren da schon einmal den Überblick. Das Prinzip, das den elektrischen Zigaretten jedoch immer unterliegt, ist, dass eine Flüssigkeit durch ein elektronisches Verdampfersystem erst erhitzt und schließlich zum Verdampfen gebracht wird. So entsteht der für E-Zigaretten typische weiße Dampf. Dazu wird das Liquid, wie die Flüssigkeit im Fachjargon genannt wird, in einem Teil der Zigarette gesammelt, von dort in den Verdampfer geführt und in diesem durch eine Heizspirale erhitzt. Unterschiede gibt es hinsichtlich des Aufbaus des Verdampfersystems.

Ein beliebtes System ist der Clearomizer. Dieser stellt einen Verdampfer, einen sogenannten Atomizer, mit integriertem Tankdepot dar. Das Besondere am Clearomizer ist sein durchsichtiges Gehäuse, in dem sich das Liquid befindet.

So lässt sich der Stand des Liquids jederzeit kontrollieren und bei Bedarf leicht auffüllen. Eine weitere Besonderheit ist, dass Clearomizer ohne Watte funktionieren. Stattdessen gelangt das Liquid über einen Glasfaserdocht zum Verdampfer.

Clearomizer im Handel – Headcoil-Clearomizer und Bottomcoil-Clearomizer

bunte-clearomizerMittlerweile gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Clearomizer auf dem Markt. Generell wird bei diesen zwischen Headcoil-Clearomizern und Bottomcoil-Clearomizern unterschieden. Headcoil-Clearomizer sind Clearomizer, bei denen sich der Verdampfer direkt unter dem Mundstück befindet. Durch die Nähe von Mundstück und Verdampfer ist auch der austretende Dampf recht warm und sorgt für ein angenehmes Rauchgefühl.

[highlight color=“green“]Typische Headcoil-Clearomizer sind beispielsweise der Vision Vivi Nova V3, der Vision Vivi Nova STV, der Vision Mini Vivi Nova oder der Vision Ego V3[/highlight]. Da aber nicht jedem Dampfer der warme Dampf gefällt, wurden Bottomcoil-Clearomizer entwickelt. Bei diesen befindet sich der Verdampferkopf am Fuß. Hierdurch entsteht im Vergleich zum Headcoil-Clearomizer eine größere Distanz zwischen Mundstück und Verdampfer, die es dem Dampf ermöglicht bis zum Austritt etwas abzukühlen. So konzeptionierte Clearomizer sind im Handel jedoch noch vergleichsweise selten zu finden. Ein typischer Vertreter ist unter anderem der Kanger T3.

Was bedeutet „DCT“?

Die Abkürzung „DCT“ steht für „Dualcoil-Tank“ und beschreibt einen Clearomizer, der aus einem vergleichsweise großen Tank mit einem mittig integrierten Verdampfer inklusive zwei Heizwendeln besteht. Durch die doppelten Heizwendel ist der Verdampfer leistungsstärker und sorgt für eine höhere Dampfentwicklung als andere Clearomizer. Damit dies nicht zulasten der Akkudauer geht, ist bei diesem Clearomizer auf einen besonders leistungsfähigen Akku zu achten.

Die Kennzeichnung „LR“ und „Regular“

led-clearomizerClearomizer werden in der Regel entweder als „LR“ oder als „Regular“ bezeichnet. Diese Kennzeichnung bezieht sich auf den Widerstand der Heizspirale.

Als Regular werden dabei alle Clearomizer mit dem gängigen Widerstand von etwa 2,4 Ohm bezeichnet.

Clearomizer mit regulärem Widerstand eignen sich ideal für den normalen Gebrauch mit durchschnittlicher Dampfentwicklung. Alternativ gibt es die LR-Verdampfer. „LR“ steht dabei für „Low Resistance“ und bedeutet „geringer Widerstand“. Solche Verdampfer erzeugen eine größere Hitze und damit auch mehr Dampf, allerdings haben diese Verdampfer aufgrund dessen auch einen höheren Verschleiß.

Beliebte Clearomizer-Modelle

Ein neues und besonders beliebtes Clearomizer-Modell ist der CE5+. Hierbei handelt es sich um die Weiterentwicklung des sogenannten CE4+-Clearomizers. Dieser überzeugte bereits viele Kunden durch eine sehr gute Dampfleistung, ein einfaches und sauberes Befüllen und eine hervorragende Geschmacksübertragung. Auch das Design ließ keine Wünsche an ein stilvolles Dampferlebnis offen. Der neue CE5+-Clearomizer punktet durch eine weitere Annehmlichkeit: die Verdampferköpfe lassen sich nun abschrauben. Durch die Tatsache, dass lediglich noch die Verdampferköpfe hin und wieder ausgetauscht werden müssen, sparen Verbraucher Zeit und Geld. [highlight color=“green“]Ebenfalls eine vergleichsweise neue Entwicklung und bei Dampfern sehr gefragt ist der Vision eGo 2.0 Replaceable Clearomizer.[/highlight] Auch dieser lässt sich in seine Einzelteile zerlegen und ermöglicht damit das Austauschen des Verdampferkopfes, sobald dieser verschlissen ist. Die langen Glasfaserdochte sorgen außerdem für ein intensives Geschmackserlebnis mit jeder Menge Dampf.

Beliebte Shops für Clearomizer

Alle Clearomizer bei Amazon anschauen »

Es gibt jede Menge unterschiedliche Onlineshops, die Clearomizer anbieten. Die modernen Clearomizer-Varianten CE5+ oder Vision eGo 2.0 Replaceable Clearomizer finden sich beispielsweise bei vaping-paradise.de. Eine große Auswahl an unterschiedlichen Clearomizern sowie weiterem E-Zigaretten-Equipment finden sich auch bei dem Kölner Anbieter www.clearomizer-seller.de. Auf www.mr-smoke.de sind diverse Bottomcoil-Clearomizer zu finden, die zu unterschiedlichen E-Zigaretten passen.